XYLON - Museum + Werkstätten - Programm 2015



  Die Ausstellung "Panty Pixel Pappe Pixel" mit Werken der Künstler Till Hegewald, Claus-Pierre Leinenbach, Martina Otto und Anna Rudolf wird bis zum 17.1.2016 verlängert. Das Museum bleibt vom 23.12.15 - 1.1.16 geschlossen. Am 2.1.16 ist die Ausstellung ab 13 Uhr wieder geöffnet.

Xylon-Museum+Werkstätten verlängert seine Ausstellung bis 17.1.2016

(Während der Schließungszeit ist eine Besichtigung der Ausstellung nach vorheriger telefonischer Anfrage möglich: 06202 - 1267174)

Panty Pixel Pappe Pinsel

Till Hegewald (D/NL)
Claus Pierre Leinenbach (D/NL)
Martina Otto (D/NL)
Anna Rudolf (CH/NL)

Ausstellung: 24.Oktober bis 6. Dezember 2015

Die 4 Künstler/innen begegneten sich vor Jahren in Amsterdam und erkannten
- so unterschiedlich ihre Arbeitsweisen und die Wahl des Materials auch sind -
innere Zusammenhänge in ihren Ideenwelten.

In dieser gemeinsamen Ausstellung zeigen sie Bezüge und Gegensätze zwischen einzelnen Arbeiten.
Menschliche Figuren und Tiergestalten in dunklen Holzkohleräumen und Tuschelandschaften begegnen
archaischen Skulpturen-Wesen aus Metall und Nylon. Isoliert in ihren eigenen Farbräumen trifft eine
'Automate' auf aus einfacher Pappe nachgebaute Hightech-Gadgets.

Der Betrachter findet sich zwischen vielschichtigen, imaginären Welten und Wesen und der heute gelebten Wirklichkeit wieder.

Eröffnung:
Samstag 24. Oktober 2015, 17Uhr

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Begrüßung:
Otto Mindhoff, XYLON Museum + Werkstätten

Die Künstlerinnen führen in die Ausstellung ein.

   
      






  Die aktuellen Ausstellungen:
"Jürgen Raiber-Holzschnitte" und "Arbeiten der Schülerinnen und Schüler der Comenius-Schule"
werden bis Ende September 2015 verlängert


Comenius-Schule Schwetzingen - vom 20. Juni bis 16. August 2015
in der Xylon-Werkstatt

Die Comenius-Schule zu Gast im Xylon Museum Schwetzingen.

Im Rahmen des Kulturagentenprogramms des Landes Baden-Württembergs („Kulturagenten für kreative Schulen“) kam es zur Zusammenarbeit zwischen der Comenius-Schule Schwetzingen und dem Xylon-Museum. Von Oktober 2014 bis Mai 2015 waren die Comenius-Schüler an den Druckmaschinen in der Xylon-Werkstatt tätig und schufen wunderbare Arbeiten. Am 20.6.2015, um 17 Uhr, findet nun die Ausstellungseröffnung mit den entstandenen Schülerarbeiten statt. Zu sehen sind dann experimentelle Druckgrafiken und Zeichnungen.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Beginn der Ausstellung:
Samstag 20. Juni 2015, 17.00 Uhr
Ausstellungseröffnung: Gudrun Mindhoff

Begrüßung:
Otto Mindhoff,
1. Vorsitzender XYLON Museum + Werkstätten

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 13-17 Uhr. Und nach Vereinbarung. Ruf 06202-1267174
      


  Jürgen Raiber Holzschnitte - vom 27. Juni bis 16. August 2015
in der Xylon-Werkstatt

Jürgen Raiber zu Gast im Xylon Museum Schwetzingen.

XYLON-MUSEUM+WERKSTÄTTEN zeigt ab 27.6.15 Holzschnitte, Malerei und Skulpturen des Künstlers Jürgen Raibers. Raiber ist Maler, Grafiker und Bildhauer. Er studierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Jürgen Raiber ist ein Vertreter der mittleren Generation der Leipziger Schule. Er studierte u.a. zusammen mit Neo Rauch. Raiber absolvierte ein Meisterschüler-Studium bei Professor Werner Tübke. 2002 schloss er sein Aufbaustudium der Bildhauerei in Halle an der Hochschule für Kunst und Design bei Professor Bernd Göbel ab. Seit 2002 ist Jürgen Raiber überwiegend als Bildhauer tätig. Seit 1990 ist er Mitglied der deutschen Sektion der Holzschneidervereinigung XYLON und stellte in Deutschland, Polen, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Japan und Israel u.a. aus. Bereits 1992 hatte Jürgen Raiber eine Ausstellung im XYLON-MUSEUM in Schwetzingen. Seine Ausstellungstätigkeit begann bereits 1988. Raiber arbeitet und lebt in Leipzig. Die Ausstellung ist bis zum 16.8.15 zu sehen. Die Vernissage beginnt am 27.6.15 um 17 Uhr.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Beginn der Ausstellung:
Samstag 27. Juni 2015, 17.00 Uhr

Begrüßung:
Otto Mindhoff,
künstlerischer Leiter von Xylon-Museum+Werkstätten e.V.

Einführung in die Ausstellung:
Dr. Kristina Hoge
Kunsthistorikerin, Heidelberg

Einen musikalischen Beitrag
zur Eröffnung bietet:

Lola Demur

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-17 Uhr, Sa+So 13-17 Uhr. Und nach Vereinbarung. Ruf 06202-1267174

      


  "Spoleto - 2015 Nuove Generazioni" - vom 3-31.Mai 2015
aus der Partnerstadt Spoleto/Italien

Versteht sich als eine Erzählung über die gegenwärtige Bedeutung Spoletos anhand seiner atemberaubenden Kulturgeschichte.
Diese zeigt eine lückenlose Entwicklung von der Urgeschichte bis heute auf und besticht durch Skulpturen, Wandmalereien und römische Mosaike.
Auf diese historischen Werte beziehen sich die Künstler von "Nuove Generazioni", ein Zusammenschluss, von jungen Kunstschaffenden aus Spoleto, die in ihren Arbeiten auch universale Themen abbilden.

Die Ausstellung, die Malerei, Druckgrafik, Fotografie und Film vereint, wurde von Gianluca Marziani, Leiter des "Palazzo Collicola Visual Arts", zusammengestellt. Das Museum gilt als Radar der zeitgenössischen Kunst Urnbriens.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Künstlerinnen:
Chiara Armellini, Edvige Cecconi Meloni, Andrea Chiampo, Celia Devizia, Pietro Elisei, Marcella Fabbri, Tommaso Faraci, Cristina Gasparrini, Francesco Marcolini, Miriam Montani, Leonardo Moro, Lorenzo Robusti, Beatrice Passeggio, Ilaria Proietti, Giacomo Ramaccini,Paolo Romani, OB Queberry, Michele Santi, Alessandro Tinelli

Beginn der Ausstellung:
Sonntag 3. Mai 2015, 11 Uhr

Begrüßung:
Otto Mindhoff,
1. Vorsitzender XYLON Museum + Werkstätten

Dr. René Pöltl
Oberbürgermeister Stadt Schwetzingen

Grußwort:
Fabrizio Cardarelli
Bürgermeister Stadt Spoleto

Pietro Elisei
"Nuove Generazioni"

Öffnungszeiten:
Fr-Son.13-17 Uhr und nach Vereinbarung (Tel.: 06202 - 1267174)

      


  Wolfgang Presser "Malerei, Zeichnungen, Drucke" vom 11. April bis 26. April 2015


Xylon-Museum+Werkstätten zeigt Werke der Malerei, Zeichnungen und Drucke des langjährigen Kursteilnehmers Wofgang Presser. Zu sehen ist ein breitgefächertes Repertoire der im Laufe der Jahre hier im Museum entstandenen Werke unterschiedlicher Techniken und Provenienz, unter der künstlerischen Leitung von Ottto Mindhoff. Sowohl Motive des Schwetzinger Schlossgartens, als auch die Verarbeitung von Impulsen aus der Umwelt werden motivisch verarbeitet. Hervorzuheben ist eine gewisse Experimentierfreudigkeit, man kann von einer vielseitigen Ausstellung sprechen.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Beginn der Ausstellung:
11.04.2015, 17 Uhr

Begrüßung:
Otto Mindhoff,
Xylon Museum

Einführung in die Ausstellung:
Dr. Kristine Hoge, Kunsthistorikerin Heidelberg

Musikalische Umrahmung
Martina Netzer

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-17 Uhr
Sa+So 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung (Tel.: 06202 - 1267174)

      


  Ursula Maier vom 14. Feb. 2015 bis 21. März 2015.

Xylon-Museum+Werkstätten zeigt von Ursula Maier gemalte Aquarelle.
Sie besucht seit einigen Jahren die von XYLON angebotenen Kurse:
Zeichnen, Malen, Drucken.
Die Bilder zeigen überwiegend Motive der Pflanzenwelt, wie Blumen und Früchte.
Die Arbeiten zeichnen sich durch eine gewisse Perfektion des Vortrags aus.
Der Titel der Ausstellung lautet: „ Floralis – Aquarelle“.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Beginn der Ausstellung:
14.02.2015, 17 Uhr

Begrüßung:
Otto Mindhoff,
Xylon Museum

Einführung:
Dr. Kristine Hoge, Kunsthistorikerin Heidelberg

Vernissage:
14.2.15, 17 Uhr

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-17 Uhr
Sa+So 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung (Tel.: 06202 - 1267174)

      



  Xylon-Museum+Werkstätten zeigt seine traditionelle Winterausstellung

„Zeitgenössische Europäische Hochdruckgrafik“ vom 13. Dez. 2014 bis 15. Feb. 2015.

Es ist ein breitgefächertes Spektrum der verschiedenen Arbeiten unterschiedlichster Provenienz zu sehen.

Gezeigt werden Holzschnitte, Linolschnitte und Materialdrucke.

Die Künstlerinnen und Künstler, die ihre Arbeiten hier ausstellen, kommen u.a. aus Ländern wie England, Österreich, Spanien, Schweden, Deutschland und der Schweiz, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.

Gezeigt werden u.a. Arbeiten von Franca Bartholomäi, Aldo Patocchi, Ann Westley, Michael Rothenstein, Burkhard Beyerle und Robert Hammerstiel.

Auch die beiden Künstlerinnen, die bereits in unserer vorhergehenden Ausstellung zu sehen waren, Jette Flügge und Karin Heyltjes, sind hier wieder vertreten.

Beginn der Ausstellung ist der 13.12.14, um 13 Uhr

Geschlossen bleibt das Museum vom 23.12.14-06.01.15

Öffnungszeiten:
Di-Fr 14-17 Uhr
Sa+So 13-17 Uhr
und nach Vereinbarung (Tel.: 06202 - 1267174)